Zu meiner Person:

Leo Namislow (*1983, Essen), lebt und arbeitet als freier Künstler in Essen. Aufgewachsen in Rheinland-Pfalz, arbeitet der gelernte Steinmetz zunächst in einer Frankfurter Produktionsfirma für Animationsfilme. Beginnend mit seiner Rückkehr 2007 nach Essen, widmet er sich hauptberuflich der Kunst. Seither wurde seine Arbeit in einer Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen gewürdigt, darunter der Kunstverein Essen-Werden oder die Galerie Jetzt am Dellplatz in Duisburg um nur eine Auswahl zu nennen.Seine künstlerische Formsprache ist sowohl formal als auch inhaltlich sehr vielfältig. In seinen Arbeiten begegnen uns mysteriöse Figuren, die in traumartigen Landschaften leben und nicht selten an Geschichten wie Alice im Wunderland erinnern. Seine Einstrichserie besticht durch Klarheit und Konsequenz. Hier kreiert er aus buchstäblich einem Strich ein Gewirr aus Linien, aus dem uns schwarz auf weiß verzerrte Fratzen und nachdenkliche Gesichter beobachten. Technisch entwickelt sich Leo kontinuierlich weiter und experimentiert als zeitgenössischer Homo Ludens mit Farbe und Untergrund– so werden bei ihm Steine und Schwemmholz zu Bildträgern und bei seinen Wirebirds ersetzen Drähte im Raum die Linie auf dem Papier.

So bezieht sich die Feststellung, dass wir bei Leos Arbeiten als Betrachter zu einem endlosen Entdeckungsspiel eingeladen sind, gleichzeitig auf die einzelnen Werke und auf sein Werk im Ganzen.

"MOIN"
Heißt das jetzt erschienene 106 seitige Buch (vom MELLVILLE Verlag) über meine S/W Arbeiten (EINSTRICH; BLACK´n WHITE´s; WIRE BIRDS; SCHÖNE TRISTESSE und TRISTESSE).
100FOR10 heißt die Buchreihe unter der das Buch erschienen ist und bei der insgesamt 100 Künstler, Fotografen, Illustratoren und Designer aus der ganzen Welt mitmachen.
Mit von der Partie sind Leute wie Stefan Marx, Damir Doma, Myla Dalbesio, Rob Lowe, und und und
Check the Link below!!!

 GET THE BOOK HERE

  Follow me on Facebook LEO-LEANDER NAMISLOW

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>